Pimp your Food

Schritt 1: Investiere in gute Grundzutaten: Spannendes Salz zum Abschmecken, eine Pfeffermühle und ein Töpfchen frische Kräuter können schon einiges ausrichten.

Schritt 2: Leg dir zwei oder drei geheime Zauberzutaten zu. Das könnte zum Beispiel ein von dir selbstgemachtes Gewürzöl sein, denn kaum etwas ist einfacher und dabei so gut!

Einfach mehrere Zehen Knoblauch und eine Chillischote (egal ob frisch oder getrocknet) zu einer Flasche Olivenöl dazugeben und mindestens zwei Wochen ziehen lassen. Solange Knoblauch und Chili vom Öl bedeckt sind, sollte nichts verderben können.

Schritt 3: Entdecke, was du isst. Nimm dir zumindest einmal die Zeit und lies dir beim Einkaufen genau durch was in deinen Lieblingsprodukten alles drin ist und achte bei frischem Obst und Gemüse mal auf die Herkunftsländer.

Schritt 4: Entscheide erst beim Einkauf, welches Gemüse mit nach Hause darf und überlege dir dann, was du damit genau kochst. So ersparst du dir den Frust, wenn es die eine Zutat mal wieder nicht gibt oder sie in schlechtem Zustand ist. Für den richtigen saisonalen Flow kann diese Art des Food Shoppings übrigens auch sorgen. Hier das ultimative Gimick für eurer Portemonait. Saisonkalender-für-die-Geldbörse Zur Verfügung gestellt von verbraucherfuersklima.de.

Schritt 5: Apropos schlechter Zustand. Ab wann ist ein Ei eigentlich wirklich nicht mehr genießbar?

Muss die Kartoffel wirklich schon in den Müll, oder kannst du daraus noch eine Suppe machen? Und warum schälen einige von Euch eigentlich Pilze? Fragen über Fragen, auf die es Antworten zu finden gilt. Ein bisschen Haushaltsschläue kann keinem schaden, finde ich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s